Das große Backen für die kleinen Bälle

60 kg Kekse wurden für die Kleinsten im Verein gebacken, verpackt und ausgeliefert – Einnahmen der Keksaktion werden für neue Volleybälle verwendet.

Gewöhnlich geht es zu dieser Jahreszeit heiß her bei den Volleyballerinnen des ASKÖ Volksbank Purgstall – neben dem Grunddurchgang der Bundes-, Landes- und Nachwuchsligen werden auch fleißig Glühwein und die allseits beliebten „Volleyballspiralen“ zubereitet, um beim Purgstaller Adventmarkt dann den Weg in die Mägen der Gäste zu finden. Dieses Jahr musste der Plan etwas abgeändert werden – untätig blieb man natürlich trotzdem nicht. In den letzten Wochen durften wir fleißig Kekse backen, dekorieren und abpacken und konnten sie an den letzten beiden Wochenenden an viele Unterstützer zustellen.

Am dritten Adventsonntag durften die Organisatorinnen der Aktion, intern „Kekskomitee“ genannt, bestehend aus der Hauptorganisatorin Julia Theuretzbacher, Corinna Luksch, Petra Wenighofer und Teresa Wurzenberger, die Einnahmen an die Vereinsleitung übergeben.

„Die Erlöse der Keksaktion werden wir direkt in die Nachwuchsarbeit investieren. Die Mini Volleyballerinnen in den 1. Klassen der Volksschule, können in Zukunft mit 30 Mini-Volleybällen trainieren. Diese speziellen Bälle sind um 100 Gramm leichter als die Kindervolleybälle.“, freut sich Martin Wenighofer.

Jeder gebackene und zugestellte Keks finanziert somit einen Teil dieser Investition in den Volleyball-Nachwuchs des ASKÖ Volksbank Purgstall. Dass sich dieses Engagement auszahlt, zeigt sich nicht zuletzt darin, dass der Verein der drittbeste Nachwuchsverein in Niederösterreich ist.

Abschließende Worte zum Projekt von Julia Theuretzbacher: „Das herausforderndste war eigentlich die Mengenplanung, weil wir nicht wussten, wie die Aktion angenommen wird. Es freut mich deshalb besonders, dass wir so guten Zuspruch in der Gemeinde und auch von außerhalb bekommen haben und tatsächlich über 60 kg Kekse produzieren durften. Es ist auch immer wieder schön zu sehen, wie gut alle zusammenhelfen und den Verein so unterstützen!“

Neben dem Keksebacken heißt es für unsere Spielerinnen „fit halten“, denn wir sind schon wieder heiß auf das Volleybälle schmettern in der Halle.

Hier findet ihr die nächsten Heimspiele sobald Hallensport wieder erlaubt ist.

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close